News aktuell
Produkte aktuell
Termine
15. - 16.12.2018

Erwin-Leowsky-Gedächtnisschau

Diese Seite drucken

Rohstofflexikon

Rohstoffe - was versteht man darunter? Welche Rohstoffe werden für die Ernährung der Tiere eingesetzt? Im Rohstofflexikon finden Sie diese und viele weitere Antworten.

Die Begriffe sind verständlich erklärt und alphabetisch geordnet.

         I       O   Q     U    X  Y  


toplink

G

Gerste

Getreideart (Sammelart Hordeum vulgare) mit kurzem Halm und lang begrannter Ähre. Man unterscheidet 2 Gruppen: die vielzeilige Gerste (alle 3 Ähren einer Blütenebene fertil) und die zweizeilige Gerste (nur das mittlere Ährchen fertil). Von den vielzeiligen Gersten spielt die ursprünglich sechszeilige (gleichzeilige) Gerste keine große Rolle mehr; die ungleichzeilige (sog. vierzeilige) liefert Futtergerste. Beide Sorten werden als Sommer- und Wintergerste kultiviert. Die zweizeilige Gerste ist die überwiegend angebaute Kulturgerste, meistens als Sommergerste. Die eiweißreichen Gersten liefern Futtergerste, die eiweißarmen (Sommer-)Gersten Braugerste. Für die Tierernährung sind der Stärke- (ca. 52 %) und Eiweißgehalt (ca. 10 – 13 %) bedeutend. Dadurch wird auch der Gehalt an Energie bestimmt. Bei der Bierherstellung fallen von der Braugerste verschiedene Nebenprodukte für die Tierernährung an. Hier sind Malzkeime und Biertreber zu nennen.

Gerste
InhaltsstoffeGehalt
(je kg Original-
substanz)
Trockenmasse, g/kg870,00
Rohprotein, g/kg109,00
Lysin, g/kg4,00
Methionin, g/kg1,85
Methionin
+Cystin, g/kg
4,20
Threonin, g/kg3,70
Tryptophan, g/kg1,40
UDP, %
vom Rohprotein
15,00
nXP, g/kg140,10
RNB, g/kg-4,95
Rohfaser, g/kg50,00
Rohfett, g/kg22,00
Zucker, g/kg16,00
Stärke, g/kg527,00
Stärkebe-
ständigkeit, %
15,00
beständige Stärke
(bXS), g/kg
79,05
NDForg, g/kg160,95
ADForg, g/kg56,55
NFC, g/kg556,80
Strukturwert
(SW), /kg
-0,05
Rohasche, g/kg24,00
ME, MJ/kg
(Schwein)
12,65
ME, MJ/kg
(Geflügel)
11,39
ME, MJ/kg
(Rind)
11,30
NEL, MJ/kg7,10
Calcium, g/kg0,60
Phosphor, g/kg3,40
verdaulicher
Phosphor, g/kg
(Schwein)
1,53
Natrium, g/kg0,15

Quellen: DLG-Futterwerttabellen für Schweine; DLG-Futterwerttabellen für Wiederkäuer; Rechenmeister 2000 (Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe); CVB Veevoedertabel; DLG-Information 2/2001 „Struktur- und Kohlenhydratversorgung der Milchkuh„



Gerstenkleie

Nebenerzeugnis, das bei der Herstellung von Mehl aus gereinigter Gerste anfällt. Das Produkt besteht überwiegend aus Teilen der Schalen sowie anderen Kornbestandteilen und kann einen geringen Anteil Spelzen des Gerstenkornes enthalten.


Grundfutter

Grundfutter sind Futter, die aufgrund ihrer Struktur insbesondere für Wiederkäuer lebensnotwendig sind. Zu den Grundfuttern zählen z.B. Gras und andere Grünfutter wie Luzerne und Klee, Heu, Silagen und Hackfrüchte. Oftmals reichen die Nährstoffgehalte von Grundfuttern nicht aus, um Tiere bedarfsgerecht zu ernähren. Mit Hilfe von Ergänzungsfuttermitteln können Grundfutter entsprechend aufgewertet werden.