News aktuell
20.03.2020

Unser Beitrag gegen eine Ausbreitung des Corona-Virus

Auch wenn das Corona-Virus unser Leben und Arbeiten verändert: Wir produzieren weiterhin und uneingeschränkt Futter für die Landwirtschaft. Damit es so bleibt, haben wir eine Reihe sinnvoller...
 >>> mehr
18.03.2020

Corona-Virus: Informationen zu aktuellen Regelungen

Das Covid-19-Virus stellt uns in diesen Tagen alle vor Herausforderungen. Dennoch gilt: Wir sind weiterhin lieferfähig und versorgen die Tierbestände in den landwirtschaftlichen Betrieben mit...
 >>> mehr
17.03.2020

Überraschung bei Miss Ostfrieslandwahl

Die 40. Excellent-Schau in Leer bot ihren Besuchern dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm. Auch für Deutsche Tiernahrung Cremer war die Schau mit angeschlossener Fachausstellung zur...
 >>> mehr

Bereich für Landwirte

Hier finden Landwirte alle für Sie wichtigen Informationen, nützliche Links und Antworten auf Ihre Fragen.



Fragen und Antworten

Ist die Deutsche Tiernahrung Cremer weiterhin in der Lage, alle Futtermittel zu produzieren?
Ja, wir produzieren weiterhin und uneingeschränkt Futtermittel für die Landwirtschaft und unsere Heimtierkunden. Seit Beginn der Epidemie haben wir interne Arbeitsabläufe mithilfe unterschiedlicher Maßnahmen an die neue Situation angepasst. So ist die Produktion selbst im Falle der Erkrankung von Mitarbeitern gesichert. Nicht auszuschließen ist hingegen, dass es in kritischen Phasen zu Verzögerungen bei der Auftragsbearbeitung kommen kann.
Damit die Versorgungssicherheit auch weiterhin gewährleistet werden kann, bitten wir Sie, die folgenden einfachen Regeln zu beachten (mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem download aktuellen Schreiben).
list Keine über den Bedarf hinausgehenden Vorräte von Futtermitteln anhäufen
list Doppelbestellungen an verschiedenen Standorten vermeiden
list Frühzeitige Bestellung (mind. zwei Werktage vor Auslieferung) hilft bei der Produktionsplanung

Zuständig für Rückfragen: Ihr*e Außendienstmitarbeiter*in und/oder Ihr Landhandel/-markt


Was geschieht im Falle einer Ausgangssperre?
Wir leisten einen wichtigen Beitrag zur Versorgung Ihrer Tiere. Aus diesem Grund erfüllen Mitarbeiter*innen von der Deutschen Tiernahrung Cremer eine sog. „systemrelevante Funktion“. Sollte eine Ausgangsperre zur Eindämmung des Corona-Virus verhängt werden, ist es unseren Mitarbeiter*innen deshalb erlaubt, auch weiterhin ihrer Arbeit nachzugehen. Die Produktion unserer Futtermittel geht also in diesem Falle uneingeschränkt weiter.


Wie sicher ist Mischfutter von Deutsche Tiernahrung Cremer?
Unsere Futter sind sicher! Das Corona-Virus ist nicht von Tieren auf Menschen oder umgekehrt übertragbar. Auch existiert bislang kein Nachweis einer Infektion von Menschen oder Tieren durch den Verzehr oder durch den Kontakt mit Lebens- oder Futtermitteln. Auch über Futtermittel wird der Corona Virus nicht übertragen. Mehr hierzu erfahren Sie auf der Website des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).


Welche Maßnahmen ergreift DTC, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen?
Die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und Geschäftspartner*innen ist uns ein zentrales Anliegen – ebenso wie die Sicherung der Produktion. Hierfür haben wir bereits eine Reihe unterschiedlicher Maßnahmen beschlossen (Auszug):
list Wo immer sinnvoll möglich, arbeiten unsere Mitarbeiter*innen im Homeoffice.
list Die Mitarbeiter*innen in den Büros und Werken sind zur Einhaltung strikter Abstands- und Hygieneregeln angehalten.
list Ein Verhaltens-Codex minimiert das Risiko einer Übertragung im zwischenmenschlichen Umgang.
list Wir achten auf eine strikte Trennung zwischen Mitarbeiter*innen unserer Produktion und anderer Unternehmensteile.
list Die Kontakte unserer Außendienstmitarbeiter*innen erfolgt nur nach vorheriger Absprache und unter Einhaltung aller vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Hygieneregeln.
list Im Kontakt mit Kraftfahrern und Fremdarbeitskräften achten unsere Mitarbeiter*innen auf Sicherheitsabstände und Hygieneregeln.
list Generell wurde der Zutritt für Externe auf unserem Firmengelände stark eingeschränkt.
list Mitarbeiter*innen, die sich krank fühlen, bleiben prinzipiell zuhause.


Was ändert sich bei Besuchen durch den DTC-Außendienst?
Um das Infektionsrisiko für Sie zu minimieren, gelten für Besuche unserer Mitarbeiter*innen auf Ihren Betrieben aktuell folgende Einschränkungen:
list Die Zahl der Besuche soll auf ein notweniges Minimum reduziert werden.
list Alle Besuche müssen vorab telefonisch angekündigt sein.
list Für alle Besuche gelten verschärfte Verhaltens- und Hygieneregeln seitens unserer Mitarbeiter*innen.
In Risikogebieten haben wir Außendienstbesuche gänzlich untersagt.

Zuständig für Rückfragen: Ihr*e Außendienstmitarbeiter*in


Kann ich weiterhin Beanstandungen melden?
Ja. Unsere Mitarbeiter*innen sind allerdings angehalten, zu überprüfen, ob ein Vorortbesuch notwendig ist. Bitte erstellen Sie eine aussagekräftige Dokumentation inkl. Bildmaterial und stellen Sie diese dem/der Außendienstmitarbeiter*in zur Verfügung. Falls ein Vorortbesuch vereinbart wird, gelten auch hier die verschärften Verhaltens- und Hygieneregeln.

Zuständig für Rückfragen: Ihr*e Außendienstmitarbeiter*in



Weiterführende Informationen

Im Folgenden finden Sie wichtige Dokumente und Links von Behörden, über die Sie mehr über eine mögliche Infektion und deren Vermeidung erfahren.
list Ein umfangreiches FAQ finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Institutes (RKI).
list Weiterführende Links und Hotlines finden Sie auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums (BGM).
list Nützliche Informationen über richtiges Händewaschen sowie Hygiene- und Verhaltenstipps entnehmen Sie bitte den verlinkten Infografiken.

Zuständig für Rückfragen: Bitte wenden Sie sich bei weiteren fachlichen Fragen zum Corona-Virus an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin oder das zuständige Gesundheitsamt.



Kontakt
Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an die oben genannten zuständigen Ansprechpartner. Falls Sie weitere Fragen haben oder zusätzliche Informationen wünschen, schreiben Sie eine Nachricht an folgende E-Mail-Adresse:

Unsere Mitarbeiter*innen kümmern sich schnellstmöglich um Ihr Anliegen.



Diese Seite wird laufend erweitert und aktualisiert.